Blog-Archive

[Rezension] Books & Braun – Die Janus Affäre (Pip Ballantine und Tee Morris)

20121215_141704
Autor: Pip Ballantine & Tee Morris

Buchtitel: Books & Braun – Die Janus Affäre, Band 2

Originaltitel: 2012
Verlag: Lyx Egmont
ISBN: 978-3802586446
Genre: Steampunk
Erscheinungsdatum: 13. Dezember 2012

Umfang: 450 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de

Zum Buch

EIN NEUER FALL FÜR DAS UNWIDERSTEHLICHSTE ERMITTLERPAAR IM DIENSTE IHRER MAJESTÄT!
Auf einer Zugfahrt werden Eliza Braun und Wellington Books Zeuge, wie eine Frau in einem Lichtblitz verschwindet. Nicht der erste Vorfall dieser Art, wie sich bald herausstellt. Allen Opfern ist eines gemeinsam: Sie haben sich für Frauenrechte engagiert. Agentin Braun und Archivar Books ermitteln in dem mysteriösen Fall und stoßen auf eine Verschwörung, die bis in die obersten Kreise der Londoner Gesellschaft reicht.

Meine Meinung

Dieser Band hat mich richtig umgehauen! Neue und wiederkehrende Romanzen und ziemlich viel Spannung wird den Lesern geboten. Zwar wird die Spannung nicht die ganze Zeit aufrecht erhalten, aber dafür bekommt der Leser bei den Ermittlungsarbeiten soviel gedanklichen Freiraum, um selbst Schlüsse ziehen und Überlegungen anstellen zu können. Dadurch kam auch ich sehr schnell zu einer eigenen Theorie über den weiteren Ablauf der Geschichte.

Ich hatte in diesem Band das Gefühl, als wären die Charakterzüge der Protagonisten plötzlich verdreht worden. Die Leser werden mit spannenden neuen Informationen von Wellington Books überrascht, Eliza Braun zeigt zwischendurch sogar mal so etwas wie Mitgefühl (was ja im ersten Band beinahe undenkbar war) und einige gut gehütete Geheimnisse werden gelüftet.

Um allerdings in das Buch einsteigen und die Geschichte ganz nachvollziehen zu können, sollte man den ersten Band unbedingt gelesen haben. Ansonsten könnte einiges ziemlich unklar erscheinen.

Der Schreibstil hat sich glücklicherweise nicht verändert, denn dieser macht die Buchreihe erst so besonders. Zwar weiß man, dass die Geschichte im 19. Jahrhundert spielt, und die Protagonisten benehmen sich auch so, doch durch die spezielle Erzählweise der Autoren geht auch der technische Fortschritt in dieser Zeit nicht an einem vorbei. Die Leser bekommen das Gefühl, dass die technische Entwicklung der damaligen Zeit in diesem Jahrhundert passiert und ich kam gar nicht auf die Idee darüber nachzudenken, wie die Geräte wohl heutzutage aussehen könnten.

Das Ende von diesem Buch ist mein persönliches Highlight und ich freue mich sehr auf den dritten Band! 🙂

Meine Bewertung

Copyright © 2013 by Rebecca Humpert

Bildquelle: http://www.ebook.de/de/product/7706648/nina_blazon_faunblut.html?searchId=6

Advertisements

#22 Neuzugang

Und ein weiteres neues Buch hat den Weg zu mir nach Hause gefunden 😉
Der zweite Band der „Books & Braun“ Reihe vom Egmont-Lyx Verlag ist am 13. Dezember erschienen und wartet darauf gelesen zu werden hihi….!

Hier sind für euch ein paar Infos:

20121215_141704
Autor(in): Pip Ballantine und Tee Morris
Verlag: Egmont Lyx

Band 2

Originaltitel: The Janus Affair
ISBN: 978-3-8025-8644-6
Genre: Steampunk
Erscheinungsdatum: 13. Dezember 2012
Umfang: 496 Seiten

Titel erhältlich auf Egmont-Lyx.de

Kurzbeschreibung

EIN NEUER FALL FÜR DAS UNWIDERSTEHLICHSTE ERMITTLERPAAR IM DIENSTE IHRER MAJESTÄTAuf einer Zugfahrt werden Eliza Braun und Wellington Books Zeuge, wie eine Frau in einem Lichtblitz verschwindet. Nicht der erste Vorfall dieser Art, wie sich bald herausstellt. Allen Opfern ist eines gemeinsam: Sie haben sich für Frauenrechte engagiert. Agentin Braun und Archivar Books ermitteln in dem mysteriösen Fall und stoßen auf eine Verschwörung, die bis in die obersten Kreise der Londoner Gesellschaft reicht.

[Rezension] Books and Braun – Das Zeichen des Phönix (Pip Ballantine/Tee Morris) Bd. 1

Informationen:
Autor/in: Pip Ballantine und Tee Morris
Verlag: Lyx Egmont
Genre: Steampunk
Seiten: 512
Erscheinungsdatum: 08. Juni 2012
Preis: 9,99 €

Kurzbeschreibung

Eine Serie seltsamer Todesfälle erschüttert London: An den Ufern der Themse werden eine Reihe von Leichen entdeckt, denen das Blut abgezapft wurde. Eliza D. Braun, furchtlose Agentin der Krone, deren Markenzeichen ein kugelsicheres Korsett und eine besondere Vorliebe für Dynamit sind, nimmt die Ermittlungen auf. Ihr zur Seite steht der Bibliothekar Wellington Books. Gemeinsam kommen sie einer dunklen Bruderschaft auf die Spur, die ganz Großbritannien unter ihre Gewalt bringen will.

Meine Meinung

Das Cover finde ich wirklich stilvoll. Darauf erkennt man die beiden Hauptdarsteller Eliza Braun und Wellington Books. Zudem zeigt das Cover im Hintergrund ein wenig vom Handlungsort London. Die zu erkennenden Zahnräder konnte ich anfangs gar nicht einordnen. Aber im Laufe der Geschichte bekommen auch diese eine Bedeutung, denn wie sich herausstellt ist Wellington von „moderner“ Technik begeistert.

Die Story spielt im London des 19. Jahrhunderts. Eliza, eine Geheimagentin des britischen Ministeriums, wird nach einer eher misslungenen Mission in das Archiv versetzt und muss dort ab sofort mit ihrem Kollegen Wellington Books, den sie am Anfang des Buches in der Antarktis gerettet hat, zusammenarbeiten. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch spürt man im Laufe der Geschichte das sich die beiden näher kommen, auch wenn das durch so manche Stichelei nicht immer danach aussieht. Ich finde es sehr witzig zu lesen wie Eliza teilweise die einfachen Waffen einer Frau einsetzt um „Welly“ (wie sie ihn gerne nennt um ihn zu ärgern) von ihrer Meinung und ihren Plänen zu überzeugen. Durch Zufall entdecken die beiden einen Fall der eigentlich als „ungelöst“ abgelegt wurde. Nach einigen Recherchen finden Sie heraus, dass es sich dabei um eine sehr gefährliche Bruderschaft handelt, die bereits seit Jahrhunderten existiert und für einige Morde der letzten Jahre verantwortlich war. Ohne das das Ministerium davon weiß, begeben sich die beiden in ein Abenteuer in dem sie so manch heikle Situationen durchstehen müssen um an ihr Ziel zu kommen, die Opfer zu rächen und die Bruderschaft zu zerschlagen.

Geschrieben wurde die Geschichte in einem flüssigen, gut verständlichen Schreibstil und ich finde es gut, dass auch die Mode und Technik dem Zeitalter angepasst wurde. Die Erzählperspektive wechselt immer zwischen Eliza Braun und Wellington Books, was ich aber sehr gut trennen konnte. Allerdings muss ich gestehen, dass es für meinen Geschmack zwischen den spannenden Szenen manchmal ein wenig zu ruhig ablief. Aber das kann auch daran liegen, dass ich eher der Typ für ganz viel Action bin 😉 Als Leserin wurde mir von einer Actionreichen Verfolgungsjagd über spannende Schussszenen und recht witzigen Flirts sehr vieles geboten und trotz der ruhigen Szenen bin ich schon auf den zweiten Band gespannt!

Quelle: http://www.buch.de/shop/home/suchartikel/books_braun/tee_morris/ISBN3-8025-8643-3/ID30574473.html