Archiv für den Monat August 2012

[Rezension] Luc – Fesseln der Vergangenheit (Stefanie Ross)

Autor(in): Stefanie Ross
Buchtitel: Luc – Fesseln der Vergangenheit

Originaltitel (Jahr): 2012
Verlag/Edition: Egmont Lyx
Genre: Romantic Thrill
Erschienen: 12. Juli 2012

Umfang: 315 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de

Zum Buch

Luc, ein Navy SEAL, ist mit seinem Team in Afghanistan auf dem Weg zurück von einem Auftrag, als sie in einen Hinterhalt geraten. Seine Teammitglieder werden k.o. geschlagen und er selbst wird in ein fremdes Dorf entführt.

Als er wieder zu sich kommt, ist die erste Person die er sieht Jasmin, die Ärztin des Dorfes. Sie kümmert sich um Luc und versucht dabei die Gefühle, die sie für ihn verspürt, zurückzuhalten. Denn aufgrund ihrer Vergangenheit, wird sie von der CIA verfolgt und möchte niemanden damit belasten. Aber auch Luc bemerkt nach kurzer Zeit, dass er mehr als freundschaftliche Gefühle für Jasmin empfindet. Doch bevor sich die beiden näherkommen können, muss Luc fliehen, denn Warzai, der größte Feind des Dorfoberhaupts Hamid, will Luc töten.

Meine Meinung

Zu Beginn war ich mir nicht ganz sicher, wie ich das Buch finden soll. Die Geschichte fängt mit einer kleinen Actionszene an, dann taucht auf einmal eine Ärztin auf die vor ihrer Vergangenheit wegläuft und sich letztendlich auch noch in den Soldaten verliebt. Das klang für mich erst mal nach einer typischen Romanze die man z.B. in sehr vielen Filmen sehen kann.

Aber ich bin froh, das Buch recht unvoreingenommen gelesen zu haben. Die Autorin hat es geschafft, dass ich – aufgrund der sehr detaillierten Erzählungen – in das Buch eintauchen und mich voll auf die Szenen konzentrieren konnte. Meine Gefühle beim Lesen waren sehr unterschiedlich und haben sich nicht, wie so häufig bei mir, nur auf das Entspannen beschränkt. Teilweise war ich angespannt oder wütend, weil mich manche Protagonisten durch ihre Art so aufgeregt haben. Dann gab es aber auch Szenen in denen ich wieder sehr ruhig war und herzlich über manche Zeilen lachen konnte. Durch diese erlebte Gefühlsachterbahn wurde das Buch nicht eintönig und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Geschrieben wurde die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Luc und Jasmin, wobei die Trennung immer nur durch einen Absatz und nicht durch Kapitel geschehen ist. Das war so manches Mal recht schwierig, denn obwohl ich gedanklich noch bei Jasmin war, hat die Erzählung schon wieder zu Luc gewechselt. Leider war das ein kleiner Dämpfer in meinem Lesefluss.

Dieser kleine Kritikpunkt ist das einzige was ich bemängeln kann, denn ansonsten fand ich das Buch einfach nur schön und spannend!

Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

Advertisements

[Rezension] Todesgeil (Bryan Smith)

Autor(in): Bryan Smith
Buchtitel: Todesgeil

Originaltitel (Jahr): 2012
Verlag/Edition: Festa
ISBN 978-3865521347
Genre: Horror
Erschienen: 22. Mai 2012

Umfang: 352 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de

Zum Buch

Rob steht gerade an der Tankstelle um seinen Chevrolet vollzutanken als er Roxie sieht. Ein Gothic Girl auf der anderen Straßenseite, die auch noch genau auf ihn zusteuert. Während sie vorhat ihn zu entführen, ist er zu sehr in Gedanken und merkt daher nicht, welche Gefahr ihm droht. Erst als sie ihm eine Pistole in die Rippen drückt, wird ihm klar, was geschieht.
Mit Handschellen ans Lenkrad gefesselt, starten sie ihre skurrile Tour nach Myrtal Beach.

Zeitgleich ist eine Gruppe Jugendlicher unterwegs. Einer von ihnen ist dem Gothic Girl in einem Supermarkt begegnet und hat sie dumm von der Seite angemacht. Die Gruppe setzt ihre Reise nach Myrtal Beach fort und ahnt nicht, dass ihnen bald ein bekanntes Gesicht ganz dicht auf den Fersen ist.

Auch liest man die Geschichte vom Serienkiller-Duo Zeb und Clyde, die wahllos Opfer abschlachten und sie nach ihrem Tod sexuell Missbrauchen. Als Julie, die Babysitterin der von dem Duo ermordeten Familie, die beiden Killer dabei erwischt, wie diese sich an der Familie vergehen, keimen ungeahnte Gedanken und Gefühle in ihrem Kopf auf.

Wird Rob den Horrortrip mit Roxie überleben? Was passiert mit den Jugendlichen und erreichen sie Myrtal Beach? Welche Gedanken sind es, die Julie durch den Kopf gehen und was passiert mit ihr?

Meine Meinung

In diesem Buch ist genau das drin, was draufsteht. Nämlich Horror vom Anfang bis zum Ende! Bis auf ein paar kleine Verschnaufpausen, ist das Buch voller Szenen der Quälerei und Grausamkeiten. Allerdings im positiven Sinne, denn die Szenen sind teilweise so detailliert erzählt, dass ich (wie erhofft) eine Gänsehaut bekommen habe.

Durch den Schreibstil des Autors konnte ich mir die Szenen bildlich vorstellen, was meinem Magen ehrlich gesagt manchmal gar nicht so gut getan hat. Man lernt die grausamste Seite des Menschen auf eine realistische Art und Weise kennen und ich bin überzeugt, dass es auf der Welt wirklich so kranke Menschen gibt. Der Rahmen der Story, nämlich das alle Darsteller (aus verschiedenen Gründen) auf dem Weg nach Myrtal Beach sind, ist eher schlicht, doch durch die kaum abreißende Spannung störte mich das kein bisschen. Ganz im Gegenteil, denn wenn die Story umfangreicher gewesen wäre, hätte ich sicherlich Schwierigkeiten bekommen, alles nachzuvollziehen.

Was mir nicht so gut gefallen hat, ist die Szene, nachdem Roxie auf Zeb getroffen ist. Julie, seine „Begleitung“, ist nach dem Kampf widerspruchslos mit Rob und Roxie mitgefahren. An dieser Stelle im Buch, hatte ich noch einen Kampf zwischen den Frauen erwartet, da Julie ja zu dem Zeitpunkt bereits ihren „Spaß“ am Morden gefunden hatte. Ein weiterer kleiner Kritikpunkt ist, dass das Ende vorhersehbar war. Ich wusste eigentlich schon 20 Seiten vor dem Ende wie es ausgeht. Da hätte ich mir noch einen kleinen Kick gewünscht.

Dieses Buch ist auf jeden Fall nichts für Personen mit schwachen Nerven (und schwachem Magen). Aber alle die Horror mögen, werden meiner Meinung nach mit diesem Buch eine richtige Wahl treffen.

Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

Titel erhältlich bei Amazon.de

#12 Neuzugang

…uuuund noch ein Neuzugang hat mich gestern per Post erreicht 🙂

Es ist Absicht, dass ich jedem Buch einen eigenen Artikel widme, denn so bekommt jedes Buch die „Aufmerksamkeit“, die es meiner Meinung nach verdient.

Das Buch „Zwölf Wasser“ von E.L. Greiff habe ich vor einigen Wochen bei Lovelybooks in einer Leserunde gewonnen und nun kann ich endlich mitreden *grins*

Informationen:
Autor/in: E.L. Greiff
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Genre: High Fantasy
Seiten: 608
Erscheinungsdatum: 1. August 2012
Preis: 16,90 €

Kurzbeschreibung

Wasserstände sinken, Quellen versiegen. Noch ist die Bedrohung des Kontinents kaum spürbar, die Völker leben in Frieden. Aber die dunklen Vorzeichen einer Katastrophe, weit grausamer als eine weltweite Dürre, häufen sich. Denn die Quellen spenden mehr als nur Wasser …

Die Undae, eine Gemeinschaft von Frauen, die dem Wasser verbunden sind und darin lesen können, brechen ihr jahrhundertelanges Schweigen und warnen die Menschen. Drei von ihnen machen sich auf den langen Weg zu den zwölf Quellen mit dem Ziel, die Katastrophe vom Kontinent abzuwenden. Sie gehen nicht allein. Ein Schwertkämpfer, der sich gegen seine Bestimmung wehrt, ein junger Hirte auf der Suche nach Rache und sein Falke begleiten sie. Aber wie soll man eine ganze Welt retten, wenn es unmöglich scheint, sich selbst zu retten?

Ganz lieben Dank an das Team von Lovelybooks, dass ich dieses Buch rezensieren und bei der Leserunde dabei sein darf!! 🙂

#11 Neuzugang

Hallo an alle 🙂

gestern hat mich das Buch „Jetzt“ von Morris Gleitzman erreicht *freu*
Das hatte ich bereits Mitte Juli bei einer Ausschreibung von den Buchbotschaftern gewonnen.

Ich freue mich sehr darauf das Buch zu lesen und hoffe, dass es genauso spannend weitergeht wie in der Leseprobe.
Diese findet ihr übrigens auch ganz am Ende von diesem Artikel 🙂

Ganz liebe Grüße
eure Becky

Informationen:
Autor/in: Morris Gleitzman
Verlag: Carlsen
Genre: Kinder- und Jugendbuch
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: September 2012
Preis: 9,95 €

Kurzbeschreibung

Felix hat den Krieg überstanden und lebt seit vielen Jahren in Australien. Als seine Enkelin Zelda für eine Weile bei ihm wohnt, werden in Felix schmerzhafte Erinnerungen an die eigene Kindheit und die Flucht vor den Nazis wach. Doch dann bricht ein gewaltiges Buschfeuer aus. Felix und Zelda durchleben große Angst, erfahren aber auch, was Zusammenhalt und Liebe bewirken können. Und am Ende wissen beide: Trotz allem, was war, und bei allem, was kommt – das Leben ist schön.

Ganz lieben Dank an das Team vom Carlsen Verlag, dass ich dieses Buch rezensieren darf!! 🙂

[Leserunde] Luc – Fesseln der Vergangenheit (Stefanie Ross)

Halli Hallo 🙂

ich darf bei der Leserunde auf Lovelybooks.de zum Buch „Luc – Fesseln der Vergangenheit“ von Stefanie Ross dabei sein und war eine der glücklichen Gewinnerinnen des eBooks 🙂

Das Buch gehört zum Genre Romantic Thrill und ist somit hervorragend auch für die entsprechende Challenge geeignet, an der ich zur Zeit teilnehme.

Bevor ich euch das Buch vorstelle, ist hier für euch der Link zur Leserunde, falls ihr Interesse habt!

Leserunde zum Buch <– *klick, klick*

Was ich bisher von dem Buch gelesen habe ist wirklich toll und ich glaube alle Navy SEAL-Fans wird es gefallen 🙂

Ganz liebe Grüße
eure Becky

Informationen:
Autor(in): Stefanie Ross
Buchtitel: Luc – Fesseln der Vergangenheit

Originaltitel (Jahr): 2012
Verlag/Edition: Lyx Egmont
Genre: Romantic Thrill
Erschienen: 12. Juli 2012

Umfang: 384 Seiten

Kurzbeschreibung

In einer abgelegenen Bergregion Afghanistans begegnen sich US-Navy-SEAL Luc DeGrasse und die Ärztin Jasmin Harper, die seit Jahren auf der Flucht vor der amerikanischen Regierung ist. Trotz Jasmins dubioser Vergangenheit und ihrem Bestreben, sich von Luc fernzuhalten, kämpft dieser um ihr Vertrauen und für ihre Liebe. Doch ehe sie sich versehen, befinden sich die beiden in Lebensgefahr. Denn bei dem Versuch, die Ereignisse aus Jasmins Vergangenheit aufzuklären, kommen sie einer Verschwörung auf die Spur, die weitere Kreise zieht, als sie je erwartet hatten