[Rezension] Der Augenschneider (Valentina Berger)


Autor(in): Valentina Berger

Buchtitel: Der Augenschneider

Originaltitel (Jahr): 2010
Verlag/Edition: PIPER Taschenbuch
ISBN: 978-3492258128
Genre: Thriller
Erschienen: 01. August 2010

Umfang: 288 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de

Zum Buch

Er schneidet ihnen bei lebendigem Leib die Augen heraus: jungen, schönen Frauen. Denn er braucht ihr Augenlicht … Heinz Martin, Gerichtsmediziner in Wien, ist einem Serienkiller auf der Spur. Zwei Frauen hat er schon gefoltert und grausam verstümmelt. Beide Opfer waren attraktiv, schlank und hochgewachsen. Dann verschwindet auch Martins bildschöne Schwester spurlos, und kurz darauf schickt ihm der Killer eine Nachricht, die keinen Zweifel daran lässt, was er mit ihr vorhat …

Meine Meinung

Gleich am Anfang war ich mitten im Geschehen. Das Buch startet mit einem leicht gruseligen und sehr spannenden Kapitel, welches mich direkt gefesselt und mir leichte Schauer über den Rücken gejagt hat. Die unheimliche Spannung erhält die Autorin fast die ganze Zeit über aufrecht bis auf einige wenige Seiten, wo man dann etwas über die Vergangenheit und Beziehungen der Protagonisten erfährt. Generell hatte ich nicht das Gefühl, dass das Buch „nur“ 288 Seiten hat, denn eben durch die genauen Erzählungen wirkt es auf eine positive Art viel mehr.

Zwar ist der Killer, um den es in dem Buch geht, so ähnlich wie jene die man öfter auch mal in TV-Serien zu sehen kriegt, aber durch den umgangssprachlichen Schreibstil der Autorin und die detaillierten Ausführungen erfährt man, wie diese Psychose entstanden ist und in welchem Zusammenhang diese mit den Protagonisten steht. Die Darsteller im Buch sind sehr authentisch und die Reaktionen wirklich menschlich und nicht übertrieben wie in einem schlechten Film.

Positiv war für mich auch, dass die Spannung nicht die ganze Zeit auf einem Niveau war, sondern immer weiter gesteigert wurde. Bis zum Schluss kann man sich nicht sicher sein, ob die Polizisten den Killer vor der größten grausamen Tat seines Leben finden werden.

Einen kleinen Punktabzug gibt es für das Ende, welches mir dann doch zu plötzlich kam und auf mich wirkte als müsste das Buch schnell beendet werden.

Meine Bewertung

Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

Advertisements

Über beckysworldofbooks

Hallöchen :) ich heiße Becky, komme aus Hamburg und liebe Bücher aller Art ;-) www.beckysworldofbooks.de

Veröffentlicht am 1. Dezember 2012 in Rezensionen, Unkategorisiert und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Hi Becky,
    auf diese Rezi habe ich gewartet 🙂 Danke, sie klingt ganz gut und wenn ich irgendwann mal wieder meinen SuB abgearbeitet habe, kommt das hier vielleicht dazu!
    LG Juju

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: