[Rezension] Jetzt (Morris Gleitzman)

Autor(in): Moris Gleitzman

Buchtitel: Jetzt

Originaltitel (Jahr): 2012
Verlag/Edition: Carlsen Verlag
Genre: Kinder- und Jugendbuch
Erschienen: September 2012

Umfang: 224 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de

Zum Buch

Felix hat den Krieg überstanden und lebt seit vielen Jahren in Australien. Als seine Enkelin Zelda für eine Weile bei ihm wohnt, werden in Felix schmerzhafte Erinnerungen an die eigene Kindheit und die Flucht vor den Nazis wach. Doch dann bricht ein gewaltiges Buschfeuer aus. Felix und Zelda durchleben große Angst, erfahren aber auch, was Zusammenhalt und Liebe bewirken können. Und am Ende wissen beide: Trotz allem, was war, und bei allem, was kommt – das Leben ist schön. (Klappentext)

Meine Meinung

Eigentlich geht es in diesem Buch nur darum, dass Zelda versucht ihren Großvater aufzumuntern, sich selbst in ihrer neuen Heimat irgendwie zurechtzufinden und glücklich zu werden. Doch diese schlichte Geschichte wurde vom Autor mit einer spannenden Erzählung versehen.

Im Nachhinein hat mich der Klappentext doch sehr enttäuscht. Eigentlich ist dieser bereits dreiviertel der Geschichte in ein paar Sätzen zusammengefasst. Ich hätte mir gewünscht, dass Dinge passieren, die nicht auf dem Buchcover stehen.

Mir hat es trotz der Kritik viel Spaß gemacht diese Geschichte zu lesen, nicht nur weil die „Ich“-Erzählperspektive eine gute Wahl und der Schreibstil sehr flüssig war, sondern auch, weil trotz der wenigen Seiten viel passiert und ausführlich erzählt wird, ohne das wichtige Details in Vergessenheit geraten. Sehr gut finde ich auch, dass das Buch leicht verständlich geschrieben wurde, sodass auch Kinder und Jugendliche Zeldas Stimmungen gut nachvollziehen können.

Das Buch ist der Nachfolger von „Einmal“ (2009) und „Dann“ (2011). Obwohl ich keines der Vorgänger gelesen habe, wurde mir beim Lesen nicht das Gefühl gegeben, dass mir Informationen fehlen. Für mich ist die Geschichte in diesem Buch in sich abgeschlossen, auch wenn es inhaltlich zu den anderen beiden passt.

Bis auf den oben genannten kleinen Kritikpunkt,habe ich nichts zu bemängeln. Das Buch ist das richtige für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren. Es hat nicht so viele Seiten, sodass man deswegen nicht die Lust am Lesen verlieren könnte. Die Geschichte ist zudem sehr schön und auch für Erwachsene lesenswert.

Meine Bewertung

Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

Advertisements

Über beckysworldofbooks

Hallöchen :) ich heiße Becky, komme aus Hamburg und liebe Bücher aller Art ;-) www.beckysworldofbooks.de

Veröffentlicht am 5. September 2012 in Rezensionen und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: