[Rezension] Schloss der Engel (Jessica & Diana Itterheim)

Autor(in): Jessica & Diana Itterheim
Buchtitel: Schloss der Engel

Originaltitel (Jahr): 2012
Verlag/Edition: Aufbau Verlag
ISBN 978-3746628554
Genre: Fantasy
Erschienen: 23. Juli 2012

Umfang: 400 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de

Zum Buch

Lynn wird von ihren Eltern auf ein Internat geschickt und verirrt sich in eine Schule für angehende Schutzengel. Hier begegnet sie Christopher, einem Racheengel. Nach anfänglichen Reibereien verliebt sich die sechzehnjährige Internatsschülerin in den zunächst anmaßenden und allzu selbstgefälligen Mister Perfect, der ihr die kalte Schulter zeigt. Doch Lynns Erscheinen in Christophers Welt weckt nicht nur sein, sondern auch das Interesse der anderen, der gefährlichen Seite des Universums der Engel. Zwei mächtige Wesen, die Totenwächterin und ein dunkler Wächterengel, verstricken sie bei ihrem diabolischen Kampf um Einfluss und Macht in ihr unheilbringendes Spiel. Und Christophers Entscheidung, Lynn vor beiden zu schützen, verlangt mehr von ihm, als er bereit ist zu geben. Ebenso spannend wie poetisch – die Geschichte eines jungen Mädchens und ihrer überirdischen Liebe.

Meine Meinung

Der Anfang hat mir durch den leichten Einstieg in die Welt der (Schutz-)engel sehr gut gefallen. Mir ist positiv aufgefallen, dass die Autorinnen nicht gleich zu Beginn alle Informationen über die Protagonisten verraten haben, sondern das diese nur nach und nach ans Tageslicht gebracht wurden. Überrascht hat mich dieses Buch, indem ich bis zu einem gewollten Zeitpunkt nicht erkennen konnte, wer nun auf der „Guten“ und wer auf der „Bösen“ Seite steht. Das finde ich sehr gut, denn meistens ist so etwas in Büchern eher vorhersehbar.

Der Schreibstil der Autorinnen ist locker und jugendlich. Meine Erwartungen in den Reaktionen von Lynn wurden erfüllt, denn sie sind genau so, wie ich es mir bei 16-jährigen verliebten Teenagern vorstelle, nämlich temperamentvoll und emotional.

Mir gefiel leider gar nicht, dass alle Geschehnisse nicht so ausgiebig erzählt wurden, wie ich es mir gewünscht hätte. Es war in den meisten Fällen ein fliegender Wechsel der Szenen, bei dem mir die Umstellung sehr schwer gefallen ist.
Ich glaube, dass man viel mehr aus diesem Buch hätte machen können, wenn man einfach ein wenig mehr ins Detail gegangen wäre.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass auf dem Buchrücken zwar erwähnt wird, dass Lynn sich in die Welt der Engel „verirrt“, jedoch nicht, dass diese Verirrung mit dem Tod von Lynn verbunden ist. Ich habe allerdings keine Seite entdeckt, in der ihr Tod erklärt wird, denn für mich war sie von Anfang an in der Welt der Engel.

Dieses Buch wird alle LeserInnen ansprechen, die mit meinen oben genannten Kritikpunkten keine Probleme haben, denn in der Summe ist das Buch zwar durchwachsen aber lesenswert.

Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

Bildquelle: www.buchhandel.de

Advertisements

Über beckysworldofbooks

Hallöchen :) ich heiße Becky, komme aus Hamburg und liebe Bücher aller Art ;-) www.beckysworldofbooks.de

Veröffentlicht am 2. September 2012 in Rezensionen, Unkategorisiert und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Upps, sorry, hab‘ dir den falschen Link geschickt *rot-werd*. Hier geht’s lang: http://semaiv.wordpress.com/2012/09/04/award-i-love-your-blog/.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: