Blog-Archive

[Rezension] Dark Kiss (Michelle Rowen)

20130506_175301
Autor(in): Michelle Rowen

Buchtitel: Dark Kiss

Band 1

Verlag/Edition: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-86278-731-9
Genre: Fantasy
Erscheint im Juni 2013

Umfang: 386 Seiten

Titel erhältlich bei Mira-Taschenbuch.de

Zum Buch

Gefährliches? Oh nein, nicht mein Ding. Übervorsichtig, unauffällig – das bin ich, Samantha. Zumindest war ich das. Bis ich durch einen leidenschaftlichen Kuss eine „Gray“ wurde. Seitdem hat sich etwas geändert. In mir tobt ein Hunger, der nichts mit Essen zu tun hat. Und nur wenn ich anderen ihre Seele raube, kann ich ihn stillen. All dies weiß ich von Bishop. Zuerst hielt ich ihn für einen verwirrten Straßenjungen, aber er ist ein Engel, in einer gefährlichen Mission zur Erde gesandt. Denn das Böse, das mich zur „Gray“ gemacht hat, muss bekämpft werden. Ich kann nur hoffen, dass Bishop mich und meine Seele retten kann. Dafür werde ich alles tun.

Meine Meinung

Ich war sehr skeptisch als ich angefangen habe das Buch zu lesen, denn gefühlt wird der Markt aktuell überschwemmt mit Büchern die von Engeln handeln. Der Text auf dem Buchrücken klingt sehr spektakulär und atemberaubend gefährlich, doch ich war ziemlich überrascht wie eine „frische“ Gray den Hunger so sehr unter Kontrolle halten kann. Selbst wenn Sam etwas besonderes ist, trotzdem ist sie gerade erst zur Gray geworden und zudem ein eigensinniger Teenager von gerade mal siebzehn Jahren, der für mich zu erwachsen wirkt. In diesem Fall habe ich mich von dem Buchrücken mitreißen lassen und wurde leider ein wenig enttäuscht.

Die Geschichte an sich und der Verlauf dessen wurde von Michelle Rowen sehr spannend und jugendlich geschrieben und durch viele kleine eingebaute Details konnte ich mir einige Schauplätze bildlich vorstellen, auch wenn mir das öfter mal eine Gänsehaut eingebracht hat… 🙂 Was ich auch sehr schön fand, war das Hintergrundwissen was beim Lesen vermittelt wurde und auch die Beschreibung, was genau eine Gray ist, war fast selbsterklärend. Den zweiten Band werde ich auch auf jeden Fall lesen, denn ich hoffe dadurch noch mehr zu verstehen. Außerdem würde ich gerne wissen, ob Sam nicht doch irgendwann mal auf die Anspielungen von Kraven eingeht.

Was ich nicht ganz verstanden habe, war die Tatsache, dass Samantha durch die Augen von Bishop schauen konnte. Zwar wurde erklärt, dass es passiert ist als Sam die Seele von Bishop an sich gebunden hat, aber wieso kann das dann nur sie und nicht alle Gray’s? Zumindest wurde nichts darüber gesagt, dass das auch bei anderen vorgekommen ist bzw. es „normal“ sei.

Ich kann euch wirklich empfehlen das Buch zu lesen, es ist erfrischend anders, sehr schön geschrieben und das Dämonen und Engel zusammenarbeiten ist nun wahrlich noch nicht vorgekommen 😉

Der zweite Band Gray Kiss ist voraussichtlich ab Dezember 2013 erhältlich.

Meine Bewertung

Copyright © 2013 by Rebecca Humpert

Advertisements

[Rezension] Nachtruf (Leslie Tentler)

Nachtruf
Autor(in): Leslie Tentler

Buchtitel: Nachtruf

Originaltitel (Jahr): Midnight Caller
Verlag/Edition: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
ISBN: 978-3862784813
Genre: Thriller
Erschienen: November 2012

Umfang: 432 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de

Zum Buch

Gefährliche Nächte in New Orleans: Kann der FBI-Agent Trevor Rivette die Psychologin Rain Summers aus den Händen eines Serienmörders retten?Es ist eine dieser schwülen Nächte von New Orleans. Eigentlich scheint alles wie immer in der Late-Night-Radio-Show von Rain Summers. Bis es die ganze Stadt live und on air hört: Ich bringe dich nicht um es sei denn, du zwingst mich dazu. Die Psychologin weiß sofort, dieser Anrufer meint es ernst todernst.

Davon ist auch der attraktive FBI-Ermittler Trevor Rivette überzeugt. Er glaubt, dass der nächtliche Anrufer ein von ihm gesuchter Serienmörder ist. Bloß warum hat er es auf Rain abgesehen? Trevor ermittelt fieberhaft. Kann er den Killer aufhalten? Als Rain in die Sümpfe der Bayous entführt wird, beginnt ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit..

Meine Meinung

Dieses Buch habe ich mal eben während einer Bahnfahrt verschlungen. Sobald man einmal die ersten Seiten hinter sich hat, die ja bekanntlich am schwierigsten sind, gelangt man direkt in einen Lesefluss und vergisst die Zeit.

Anfangs dachte ich, dass es sich um einen reinen Thriller handelt, doch ich habe festgestellt, dass auch eine richtig romantische Liebesgeschichte mit eingebunden wurde. Fast das ganze Buch über hat man das Gefühl, dass ein ganz bestimmtes Puzzlestück fehlt, um den Täter und sein Motiv zu identifizieren. Doch dies bleibt bis auf die letzten ca. 60 Seiten ein gut gehütetes Geheimnis. Umso mehr steigt die Spannung in die Höhe, sobald man die Taktik und Hintergründe des Täters kennt.

Von dem Schreibstil war ich sehr angetan, denn dieser ist flüssig und leicht verständlich. Gut fand ich auch, dass man nicht nur von Ermittlungsarbeiten gelesen, sondern auch drumherum alles mitbekommen hat. So wurde es nicht eintönig und der Reiz, endlich mehr zu erfahren und den Täter zu schnappen, war immer vorhanden. Wahrscheinlich wurde aus diesem Grund auch immer wieder die Sichtweise gewechselt. Die Autorin schreibt immer aus der Perspektive von Agent Trevor Rivette oder der Psychologin Rain Summers.

Der Spannungsfaktor war die meiste Zeit ein Großes auf und ab. Kam man dem Täter näher, so stieg er an und sobald die Ermittlungen in die Richtung fehlgeschlagen oder gestoppt waren, sank er auch wieder rapide. Aber diese Schwankungen waren für mich ziemlich ausgeglichen und ist daher kein Kritikpunkt.

Alles in allem ist dies ein sehr schönes Buch, mit interessanter Geschichte und tollem Happy End.

Meine Bewertung

Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

[Rezension] – Vermächtnis des Schweigens (Heather Gudenkauf)

Autor(in): Heather Gudenkauf

Buchtitel: Vermächtnis des Schweigens

Originaltitel (Jahr): 2012
Verlag/Edition: MIRA Taschenbuch
ISBN: 978-3862783373
Genre: Drama
Erschienen: Juli 2012

Umfang: 316 Seiten

Titel erhältlich bei Amazon.de

Zum Buch

Allison hat versucht, zu verbergen, was in jener Nacht geschah doch vergebens. Die Konsequenz daraus? Fünf Jahre Gefängnis. Jetzt ist sie frei, doch Geheimnisse haben ihre ganz eigene Art, einen weiter gefangen zu halten. Kindsmord! Keiner kann glauben, dass Allison Glenn dieses schändliche Verbrechen tatsächlich begangen hat. Doch als das Gericht sie zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, scheint die Schuld der Sechzehnjährigen bewiesen. Und die Einzige, die etwas dazu sagen könnte, schweigt.
Fünf Jahre später wird Allison aus dem Gefängnis entlassen in eine Welt, die sich von ihr abgewandt hat. Nur die Buchhändlerin Claire ist bereit, ihr eine zweite Chance zu geben.
Gemeinsam kümmern sie und Allison sich um den kleinen Buchladen und um Joshua, Claires fünfjährigen Adoptivsohn. Doch wie wird Claire reagieren, wenn sie die Wahrheit über Allisons Geheimnis erfährt?

Meine Meinung

Bei den meisten meiner Rezensionen schreibe ich selber einen Text zum Inhalt des Buches. Doch dieses Mal möchte ich darauf verzichten, denn der Klappentext enthält schon sehr viel Informationen und alles weitere würde nur zu viel verraten.

In der Geschichte geht es um vier Frauen, die durch den kleinen 5-jährigen Jungen Joshua miteinander verbunden sind. Die Vergangenheit jeder einzelnen ist sehr hart und die vielen Emotionen haben mich überwältigt. Häufig geht es darum mit Hoffnung in die Zukunft zu blicken und die Vergangenheit zu verarbeiten. Doch die Frauen merken, dass dieser Weg steiniger ist, als sie es sich vorgestellt haben. In dem Buch erfährt man ziemlich am Ende auch wer die leibliche Mutter von Joshua ist und diese Szene war für mich mit am schlimmsten von allen. Ich war erschüttert und geschockt und dachte erst ich habe falsch gelesen. Doch nach und nach konnte ich es nachempfinden, weshalb die Entscheidung den Jungen abzugeben, getroffen wurde.

Die Autorin hat das Buch nicht in Kapitel aufgeteilt, sondern immer aus der Sicht einer der 4 Hauptprotagonisten geschrieben. Es kommt auch vor, dass sich die Sichtweise mitten in einer Diskussion ändert, doch das ist für mich nicht weiter schlimm gewesen. Durch den Schreibstil und die tolle Wortwahl hat Heather Gudenkauf es geschafft, mich in den Bann des Buches zu ziehen.

Wenn man sich dafür entscheidet dieses Buch zu lesen, sollte jede/r sich im klaren sein, dass hier ein schnelles bzw. oberflächliches Lesen unangebracht ist. Dadurch würde man dem Buch und dessen wundervollen Inhalt nicht gerecht werden und es wäre auch nicht möglich, der Erzählung ganz zu folgen und alles nachzuvollziehen was geschieht.

Ich habe keine Kritikpunkte, denn ich finde das Buch ist gut so wie es ist und ich würde rein gar nichts daran ändern wollen. Eine Verfilmung wäre da allerdings schon interessant 😉

Meine Bewertung

Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

[Rezension] Soul Screamers – Mit ganzer Seele (Rachel Vincent) Band 1

Informationen:
Autor/in: Rachel Vincent
Verlag: Mira Taschenbuch
Genre: Urban Fantasy
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: Oktober 2011
Preis: 9,99 €

Kurzbeschreibung

Sie kann keine Toten sehen, aber … Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann.
Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig … Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft …

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert. Kaylee, die Hauptdarstellerin, ist eine außergewöhnliche Jugendliche. Der/Die Leser/in wird in die Welt von Kaylee gezogen in der es um die erste große Liebe, den Tod, merkwürdige familiäre Verhältnisse, viel nicht-menschliches, aber auch einzigartige Freundschaften geht. Ich muss sagen, das ist nach einiger Zeit das erste Buch aus dem Fantasy-Bereich, dass mich richtig in seinen Bann gezogen hat. Ich habe mitgelacht und mitgetrauert, aber am meisten hat mich die Spannung mitgezogen. Immer wenn ich dachte, dass die Szene die ich gerade gelesen hatte ein gutes Ende für diesen Band wäre, hat die Autorin mich doch immer wieder mit neuen Ereignissen überrascht. Das einzige was mich an diesem Buch leicht gestört hat, war in einzelnen Situationen die Vorhersehbarkeit z.B. was Kaylee nächster Schritt ist.

Neben einer (zumindest in meiner Lesehistorie) ganz neuen und unbekannten Art von Fantasy-Geschichte hat die Autorin mit dem leicht nachzuvollziehenden Schreibstil aus diesem Buch ein wahres Schmuckstück gezaubert.

Ich war ziemlich skeptisch als ich das Buch im Laden das erste Mal gesehen habe, denn wie schon erwähnt habe ich noch nie eine annähernd ähnliche Geschichte gelesen oder gehört das es so etwas gibt. Aber ich bin froh das meine Neugier gesiegt hat und ich das Buch allen die gerne Bücher aus dem Genre Urban-Fantasy lesen wirklich empfehlen kann!

„Soul Screamers – Mit ganzer Seele“ ist der erste Teil einer Trilogie. Der zweite und dritte Band heißen wie folgt:
Soul Screamers – Rette meine Seele, erschienen am 12. März 2012
Soul Screamers – Halte meine Seele, erscheint im Oktober 2012

Quelle: www.amazon.de
http://1.bp.blogspot.com/-U3Cji0gPEGI/T9YO3sdGX7I/AAAAAAAAAf0/o0cDWhgIBdg/s1600/Rachel-Vincent-Mit-ganzer-Seele.jpg